Das perfekte Winter-Outfit für den Spielplatz

Oh, nein – keine Sorge: Ich werde jetzt sicher kein Mode-Influencer. Ich gehe nur mittlerweile in meine 4. Wintersaison am Spielplatz. Und hier gilt die Regel: Je älter das Kind, desto länger dauert dort der Aufenthalt. Selbst bewegt man sich als Elternteil auch immer weniger. Meine Funktionen am Spielplatz beschränken sich auf das Beobachten und Staunen. Außerdem diene ich als Trinkwasserstation, Snack-Bar und Balljunge. Damit nicht ich der Grund für eine Verkürzung des Spielplatz-Besuchs bin, brauche ich daher unter 5 Grad Celsius ein gutes Winter-Outfit!

Frische Luft

Es ist ja gar nicht so einfach, das eigene Kind dazu zu bewegen, an die frische Luft zu gehen. Der Vorschlag, einfach spazieren zu gehen, zieht nicht wirklich so. Außerdem überkommt Samuel schon nach wenigen Schritten in der Regel ein unüberwindbarer Müdigkeitsanfall. Mit der Folgeerscheinung, dass ich ihn tragen muss. Ein Spielplatz weckt hier schon eher seine Motivation. Idealerweise einer, bei dem wir gestern und vorgestern noch nicht waren. Dann kann der kleine Mann stundenlang dort verweilen.

Frisch ist die Luft

Im Winter kann es auf Spielplätzen nur so richtig frisch werden. Vor allem für mich. Als Städter bin ich in der kalten Jahreszeit nur selten ein „heißer“ Typ. Aber egal, da muss ich eben als Papa durch. Pragmatisch packe ich meinen Sohn unter fünf Grad Celsius in einen Ski-Anzug, ergänze Schal, Haube, Schuhe, Handschuhe und wir sind startbereit. Warum verwende ich dieses Outfit nicht auch für mich? Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Ich selbst muss ja auch keinen Mode-Award gewinnen. Dennoch will ich nicht ständig gefragt werden, ob ich den Spielplatz mit einer Ski-Piste verwechselt habe, weil ich dort mit meinem Ski-Overall rumstehe.

Mein Winter-Outfit

Also muss ein anderer Plan her. Sind die Füße einmal kalt, breitet sich die Kälte unkontrolliert über den ganzen Körper aus. Das habe ich aus den vergangenen drei Winter-Spielplatz-Saisonen gelernt. Es braucht einfach gute Schuhe. Leider waren die Hansi-Hinterseer-Moonboots wieder einmal vergriffen. Also trumpfe ich in diesem Winter mit Ski-Socken in Thermo-Wanderschuhen auf. Unter den lässigen Jeans hält mich eine Lauf-Hose warm. Darüber verpacke ich mich im Zwiebel-Look mit diversen Laufshirts. Gleichzeitig fühle ich mich sportlich, weil meine Lauf-Kleidung endlich wieder verwendet wird. Eine warme Winterjacke, Haube und Handschuhe runden das Ganze ab und machen mich spielplatz-winterfit – ohne dies offenkundig zu verraten.

Das Ergebnis

Zwei bis drei Stunden halte ich so problemlos mit meinem Sohn am Spielplatz durch. Zumindest war es so am letzten Wochenende. Bei fünf Grad Celsius und Sonnenschein …

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*