Vater werden – Papa sein

Share Button

Der Satz „Schatz, wir sind schwanger“ löst eine Lawine an Veränderungen im Leben eines Mannes aus.  In diesem Moment hat man noch überhaupt keine Ahnung, welche Herausforderungen und Geduld das Mysterium Schwangerschaft in diesen 40 Wochen verlangen wird und wie sich die werdende Mutter neben einem verändert. Die einzige Hilfestellung für werdende Väter, die in allen Ratgebern zu finden ist, lautet: „Unterstützen Sie Ihre Frau“. Jo, eh … wie man so schön in Wien sagt.

Der Papa-Blog

Diese Erkenntnis hat mich dazu geführt, diesen Blog – mein persönliches Logbuch – über die Schwangerschaft meiner lieben Ehefrau zu schreiben und jetzt über meine Papa-Rolle fortzusetzen: Für mich und vielleicht für viele andere Väter, die vor ähnlichen Herausforderungen,  Themen  und Entscheidungen stehen und einfach keinen Plan, keine Idee haben, was richtig oder falsch ist. Auch ich habe keine Tipps und Tricks, bin weder ein renommierter Kinderarzt, diplomierter Psychotherapeut, anerkannter Frauenversteher oder angehender Babyflüsterer.  Ich war 40 Wochen einfach ein stolzer, werdender Vater, der jetzt nur der coolste Papa auf der Welt sein will – so wie wohl alle Väter.

Share Button